Montag, 18. Juli 2011

Rezept für einen "Anton"

Man nehme...........drei verschiedene Mohairstoffe................einen Farbtopf mit Farbe..........etwas Baumwollstoff mit hellen Punkten...........schwarze Glasaugen...........weiße Porzellanaugenfarbe.......eine Schere..........etwas Faden............Gelenkscheiben..............Splinte..........Füllwatte und Edelstahlgranulat..............Pastellkreide und etwas braune Patina...................und schon hat man einen "Anton"..............kanpp 21 cm groß....................und ziemlich schwer.............kommt wohl vom Granulat....................*lach*











Kommentare:

  1. Du hast was vergessen liebe Edith: man werfe alles in die Luft und unten kommt dann der fertige Fanti an!!! Oder geht das nicht so???
    Der kleine Fanti ist wirklich superschön!!
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen
  2. Ja wenns nur so einfach wäre...
    Anton ist ein Traum. Super klasse geworden und hat genau meine Farben.

    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Oooh ist der schöön!!
    Sooo zum Liebhaben!!
    Wie geht es Anni???

    AntwortenLöschen
  4. Ooooch ist der aber süüüüüüüüüüß !!
    Total zum Liebhaben :-)
    da bekommt man ja gleich Lust einen zu nähen, dabei habe ich doch gesagt ich bleibe bei meinem Bärchen, grins
    liebe Grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  5. Rezept notiert, aber ob das bei mir soniedlich wird??? Der schnuffelige Fanti schaut so relaxt und in sich gekehrt .. beneidenswert.
    Also .. Beispiel nehmen!

    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich gut an, das Rezept - aber Du hast eine wichtige Zutat vergessen, nämlich das Talent. Also ist es wohl besser, wenn Du weiterhin nach dem Rezept die Fanten erschaffst und wir uns ganz und gar dem Genuß ergeben... ;O)

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Anton is lovely:o)) Very nicely done and I love the colour too:o))
    Take care and have a good week.
    Hugs Lyn x

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Edith - Anton ist mal wieder ne Wucht, tolle Farbe - so machst das also und dann wenn du alle Zutaten hast ??? der letzte Schritt für das Geheimrezept fehlt - aber klaro pssssttttt!!!
    Ich freue mich sehr das wir uns am Bodensee treffen !!! bin schon ganz hibbelig liebe Grüsse und eine schöne Woche von Ines

    AntwortenLöschen
  9. Ein traumhaftes Fanti ist aus
    deinem Rezept enstanden.
    Der ist total zum verlieben und die Farben der Fellchen passen perfekt zusammen.
    Sein Blick lässt einen dahinschmelzen.

    schönen Tag
    Knuddels Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Das Rezept hört sich soooo einfach an. Ich weis aber, dass mir das so gut gelingt.
    Es ist sicher dein Spezialrezept. Da fehlen noch so Tricks und Kniffe und Können....
    Ich erfreue mich an deinen Resultaten!

    Liebste Grüße Conni

    AntwortenLöschen
  11. Danke für die Rezeptur, so werde ich das mal testen und wehe, es kommt nicht so ein süßer Anton raus! :O)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. .....und deine Hände! Der Ele ist sowas von schön und Elefanten müssen ja schwer sein. So hat es die Natur vorgesehen. Wie geht es deiner Prinzessin?

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  13. ach so einfach isses ein Elefanti zu bekommen?!
    Hmmm bei mir ist das immer wesentlich komplizierter und das Ergebnis sieht eigentlich nie so gut aus wie bei Dir....irgendwas mache ich wohl dabei falsch;-)

    LG
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  14. Das Rezept ist schon mal super!!!
    Aber die Umsetzung ist einfach Elefantastisch ♥♥♥
    Drücki Tine

    AntwortenLöschen
  15. Wir wußten garnicht, dass das so einfach ist; das hätten wir dann schon längst ausprobiert LOL.
    Klasse Anton.
    Liebe Grüße
    Heike & Henry

    AntwortenLöschen
  16. HUHU EDITH
    eines hast Du vergessen, wie ist das Rezept fuer diesen herzerweichenden Blick....
    Anton ist soooooooooooooooooooooooooooo lieb ich koennte ihn gradewegs hier her beamen.
    ganz liebe Gruesse
    von Steffi

    AntwortenLöschen